Vincent
Lübeck
Gymnasium
Stade

Fachgruppe Erdkunde

Logo der Fachgruppe Erdkunde

Kerncurricula

Arbeits­fas­sung Sek. I (Okt. '14)
Arbeits­fas­sung Sek. II

Schulcurricula

Jahrgang 05-10 (Dez. '17)
Jahrgang 11/12 (Apr. '13)

Leistungsbewertung

Sek I
Sek II

Die Fachgruppe

ScheschonkFachobmann der Fachgruppe Erdkunde ist Herr Krüger.
Im Fach Geographie sollen Einsichten in politische, geographische und wirtschaftliche Verhältnisse vermittelt werden. Die Menschheit steht zu Beginn des 21. Jahrhunderts vor grundlegenden Herausforderungen wie der Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen für Folgegenerationen durch nachhaltiges Wirtschaften und ökologisch verträgliches Handeln. Aufgabe des Geographieunterrichts ist die Analyse der den Herausforderungen zugrunde liegenden Mensch-Raum-Beziehungen und dieEntwicklung von fachbezogenen Lösungsansätzen. Alle Herausforderungen sind an eine der existenziellen Dimensionen desmenschlichen Lebens, den Raum, gebunden.Der Raum ist sowohl Existenzgrundlage als auch Ergebnis gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Handelns.
Der Geographieunterricht trägt dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler raumbezogene Handlungskompetenz erwerben. Gemeint sind damit die Fähigkeit und Bereitschaft, die nahe und ferne räumliche Umwelt fachstrukturell zu erfassen und zu durchdringen sowie selbstbestimmt und solidarisch an ihrer Entwicklung, Gestaltung und Bewahrung mitzuarbeiten. Dabei werden sowohl naturwissenschaftliche als auch geisteswissenschaftliche Wege der Erkenntnisgewinnung angewendet,um von der Raumwahrnehmung über die Analyse, Synthese und Bewertung bis zur Entwicklung von Lösungsstrategien zu gelangen.Formen des unmittelbaren Lernens wie Erkundungen und Exkursionen sowie Formen des mittelbaren Lernens mithilfe unterschiedlicher Darstellungs- und Arbeitsmittel und des Umgangs mit informations- und kommunikationstechnologischenMedien spielen eine entscheidende Rolle für die Erkenntnisgewinnung. Die Arbeit mit beiden Verfahren fördert das vernetzende Denken, das selbstgesteuerte Lernen und die Herausbildung von Sozial- und Medienkompetenz. RaumbezogeneHandlungskompetenz erwerben die Schülerinnen und Schüler in Verbindung mit der Fähigkeit zur Orientierung im Raum auflokaler, regionaler und globaler Ebene.