Vincent
Lübeck
Gymnasium
Stade

JtfO: Basketball

Jugend trainiert für Olympia: Basketball

Zwei Teams der VLG-Basketballer im Landesentscheid

Am 6. Februar fand der Basketball-Bezirksentscheid der Schulen am Vincent-Lübeck-Gymnasium statt. In insgesamt sechs Wettkampfklassen wurde um das Ticket zum Landesentscheid gespielt. Das VLG war mit vier Teams am Start und konnte zwei Bezirkstitel erringen.
Bei den U15-Jungen wurden die Stader ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 73:38 gegen die Eichenschule Scheeßel. Tom Gullatz und Oguzhan Acar waren von keinem Gegenspieler zu kontrollieren und punkteten fast nach Belieben.
Etwas überraschend waren auch die U17-Jungen erfolgreich. Und das, obwohl sie nur mit drei Vereinsspielern und auch nur zu sechst antreten konnten. Im ersten Spiel gelang ein äußerst knapper 30:28-Erfolg nach Verlängerung gegen das Gymnasium Meckelfeld. Zum Matchwinner avancierte Simon Detlefsen mit zwei verwandelten Freiwürfen in der Verlängerung. Nach einem deutlichen 55:5 gegen die Elbauenschule Gartow, kam es anschließend zu einem richtigen Endspiel gegen die Waldschule Schwanewede. Hier waren Lennart Moje und Levin Kasten nicht zu stoppen und warfen ihr Team zu einem ungefährdeten 44:21-Sieg.
Ambitioniert gestartet waren auch die jüngsten U13-Korbjäger. Gegen das Gymnasium Warstade (59:8) und die Waldschule Schwanewede (42:12) erzielte man deutliche Siege. Im entscheidenden Spiel gegen die Eichenschule Scheeßel traf man allerdings auf zwei Spieler, die an diesem Tag nahezu jeden Wurf trafen. Die VLG-Jungs (und Mädchen) wehrten sich zwar nach Kräften, aber besonders im Angriff traf man zu häufig die falsche Entscheidung und rannte sich fest. Am Ende erreichte die Mannschaft einen guten zweiten Platz.
Die U17-Mädchen hatten direkt im ersten Spiel mit dem Gymnasium am Kattenberge aus Buchholz einen übermächtigen Gegner mit Bundesligaerfahrung und Jugendnationalspielerin vor der Brust. Am Ende stand eine standesgemäße 7:49-Niederlage. Leider verlor man auch das zweite Spiel knapp mit 23:27 gegen Achim, so dass die Mädels mit dem dritten Platz vorlieb nehmen mussten.
Betreuende Sportlehrer waren Frau Kleeblatt und Herr Reiter.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen findet man auf www.jtfo.de