Vincent
Lübeck
Gymnasium
Stade

Entbrannt für Rundfunk im Ausland

Entbrannt für Rundfunk im Ausland

Vortrag am VLG Stade

STADE.. Die Vortragsreihe am VLG Stade anlässlich des 150. Jubiläums startet in ihre nächste Runde. Am Sonntag, 10. März, wird Julia Elvers-Guyot, Chefin vom Dienst bei der Deutschen Welle in Bonn, einen Vortrag über ihren Werdegang und ihre Arbeit bei der Deutschen Welle halten. Sie berichtet ab 11 Uhr im Lehrerzimmer.
Julia Elfers-GuyotJulia Elfers-Guyot.
Julia Elvers-Guyot hat 1992 an der damaligen Vincent-Lübeck-Schule ihr Abitur gemacht. Danach studierte sie Slavistik, Politische Wissenschaft und Osteuropäische Geschichte in Hamburg, Prag und Bonn. Regelmäßige Auslandsaufenthalte im Rahmen ihres Studiums sowie - parallel dazu - erste Erfahrungen bei und mit den Medien ließen ihre Entscheidung reifen, nach ihrem Hochschulabschluss beides miteinander zu verknüpfen. Seit 2004 ist sie folgerichtig in den verschiedenen Bereichen der Deutschen Welle tätig, seit nunmehr einem Jahr als Chefin vom Dienst in der Abteilung Planung in Bonn. Die Deutsche Welle ist der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD. Der Sender entstand schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts und ist seit 1926 regelmäßig auf Sendung. Die Deutsche Welle sieht sich in der Tradition des ersten deutschen Auslandsrundfunks und versucht, Deutschland als europäisch gewachsene Kulturnation und demokratischen Rechtsstaat verständlich zu machen und damit insgesamt das Verständnis und den Austausch der Kulturen und Völker zu fördern. Julia Elvers-Guyot geht in ihrem Vortrag sowohl darauf als auch auf die gesellschaftspolitische Bedeutung von Medien der Gegenwart ein. Wie immer ist der Eintritt frei. Quelle: Stader Tageblatt vom 08.03.2013